Balthasar-Florence

Hersteller: Balthasar-Florence, Namur (Salonorchester-Konzert 26.10.13)
Baujahr: ca. 1885 (Seriennr. 11049)

fünfspielig im Baß, siebenspielig im Diskant, mit Expression, Perkussion und Prolongement
ehemaliger Standort: privat, vorher in der Kapelle einer Schule in Verviers (B)
jetziger Standort: Ev. Immanuelkirche, Düsseldorf (Dauerleihgabe von privat)
Das Instrument dieses Herstellers besitzt eine beonders große Disposition und ist möglicherweise heutzutage ein Unikat. Es wurde im Herbst 2011 aufwendig restauriert und kommt gelegentlich bei Gottesdiensten und Konzerten zum Einsatz.

Harmonium Balthasar-Florence / Gesamtansicht

Harmonium Balthasar-Florence / Registerknöpfe und Firmenschildflorence_2Harmonium Balthasar-Florence / Zungen und Perkussion

Die Register des Harmoniums lauten folgendermaßen: (von links nach rechts, Hilfszüge kursiv):


Baß:
(O) Forté
(V) Vibrateur
(S) Sourdine
(H) Harpe Éolienne 2′
(4) Basson 8′
(3) Clairon 4′
(2) Bourdon 16′
(1) Cor Anglais 8′
(P) Percussion
—-
(E) Expression
—-
 
Diskant:
(P) Percussion
(1) Flute 8′
(2) Clarinette 16′
(3) Fifre 4′
(4) Hautbois 8′
(M) Musette 16′
(C) Voix Celeste 16′
(B) Baryton 32′
(S) Sourdine
(V) Vibrateur
(O) Forté